Permalink

0

Arthrose Knie

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bei der Arthrose Knie (Gonarthrose) handelt es sich um die häufigste Abnutzungserscheinung der Gelenke. Durch einen derartigen Gelenkverschleiß wird der Knorpel innerhalb des Kniegelenks zerstört. Durch eine Verletzung des Knies sowie seiner Strukturen wie beispielsweise ein Meniskusschaden oder ein Kreuzbandriss kann die Erkrankung begünstigt werden. Schreitet die Arthrose Knie schleichend voran, verkümmert das Knorpelgewebe im Lauf der Zeit.

Unbehandelt führt Arthrose Knie zu eingeschränkter Beweglichkeit

Ist das Knorpelgewebe verkümmert, kann die betroffene Person ihr Gelenk absolut nicht schmerzfrei bewegen. Im Extremfall wird es in der nächsten Zeit sogar steif. Besteht letztendlich eine fortgeschrittene Arthrose Knie, wird eine Operation sowie ein Kunstgelenk erforderlich. Ständige Schmerzen innerhalb des Knies und eingeschränkte Beweglichkeit sind somit Symptome, welche unbedingt zu einem Facharzt führen sollten. Eine frühzeitige Therapie kann ein Voranschreiten der Arthrose Knie meistens verhindern.

Die typischen Merkmale einer Arthrose Knie

Die speziellen Symptome dieser Gelenkerkrankung sind beispielsweise Schmerzen innerhalb des Knies beim Begehen unebenen Geländes sowie beim Treppen steigen. Es besteht zudem ein sogenannter Anlaufschmerz. Dies bedeutet zu Beginn der Bewegungen starke Beeinträchtigung danach langsames Nachlassen des Schmerzes. Nach längerem Laufen taucht allerdings ein Belastungsschmerz auf. Durch das Tragen schwerer Gegenstände verstärken sich sämtliche Beschwerden. Zudem tritt eine Empfindlichkeit gegenüber einer kalt/feuchten Witterung auf und das betroffene Knie gibt während der Bewegungen knackende/knirschende Geräusche von sich.

Unterschiedliche Varianten der Arthrose Knie

Arthrose ist an kein Alter gebunden. Manche 50-jährigen besitzen noch exzellente Gelenke, während bereits bei einigen 30-jährigen deutliche Verschleißerscheinungen auftreten. Es wird zudem unter der primären Arthrose und der sekundären Arthrose unterschieden. Die primäre Arthrose Knie tritt stets ohne einen ersichtlichen Grund auf. Welche Ursachen dafür verantwortlich sind, ist wissenschaftlich noch nicht ausgiebig erforscht. Die sekundäre Arthrose Knie ist die häufigste Erscheinung und ihre Hintergründe sind heutzutage wesentlich besser bekannt. Es handelt sich dabei beispielsweise um Faktoren wie Fehlstellungen, Übergewicht oder vorhergehende Sportverletzungen sowie auch ständige Belastungen. Meistens stehen mehrere Ursachen in Kombination hinter dem Krankheitsbild.

Mögliche Therapien bei einer Arthrose Knie (Gonarthrose)

Physikalische Therapien sowie Medikamente aber auch Krankengymnastik helfen bei der Linderung der Beschwerden und können das Voranschreiten bremsen. Oftmals bleibt jedoch der Gelenkersatz eine allerletzte Möglichkeit. Eine spezielle Behandlung, welche bei den Ursachen beginnt und sie zudem beseitigt, ist bisher nicht zu ermöglichen. Aus diesem Grund beschränkt sich die Therapie auf die Linderung der Schmerzen, eine Erhöhung der Beweglichkeit sowie der Gehleistung und ein Stoppen der Arthrose Knie. Obwohl Arthrose nicht zu heilen ist, ist sie keinesfalls ein Schicksalschlag. Jede betroffene Person kann ein wesentliches zur Linderung der Symptome von Arthrose Knie sowie zur Verlangsamung des Knorpelabbaus beitragen.

VN:F [1.9.21_1169]
Rating: 6.3/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.21_1169]
Rating: +2 (from 2 votes)
Arthrose Knie, 6.3 out of 10 based on 3 ratings

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.