Mit sanfter Bewegung einer Arthrose vorbeugen

Bild zu Mit sanfter Bewegung einer Arthrose vorbeugen

Arthrosen sind Verschleißerscheinungen der Gelenke, die auch schon in jüngeren Jahren entstehen können. Meist tritt eine Arthrose aber im fortgeschrittenen Alter auf und kann sich mit vielen Symptomen zeigen. Zunächst macht sich eine Knie Arthrose mit Schmerzen beim Anlaufen bemerkbar, die dadurch entstehen, dass der Knorpel im Kniegelenk rissig wird. Er verliert mehr und mehr an Elastizität und das Knie damit seine Fähigkeit, Gelenkflüssigkeit zu bilden. Damit wird auch die Knorpelschicht zwischen Knochen und Gelenk immer dünner.

Je stärker die Arthrose fortschreitet, desto schmerzhafter ist sie. Unbehandelt versteift sich das Kniegelenk. Doch schon vorher ist Bewegung ohne Schmerzen kaum möglich. Eine Kniearthrose ist eine Krankheit, die sich selber immer mehr verstärkt. Je länger ein Betroffener mit dem Arztbesuch wartet, umso schlechter sind die Therapiemöglichkeiten. Das Knorpelgewebe regeneriert sich nur noch sehr langsam, weil es fast gar nicht mehr durchblutet wird.

Schmerzen durch Arthrose im Knie sind häufig

Kniearthrosen findet man bei über 75 Prozent aller über 50-Jährigen. Diese Veränderung der Gelenke ist ganz normal und nicht wirklich behandlungsbedürftig. Erst wenn der Knorpelabbau stark beschleunigt und sehr schmerzhaft ist oder sehr früh einsetzt, muss etwas unternommen werden. Vielfach ist eine Fehl- oder Überbelastung des Kniegelenkes der Grund für eine Arthrose. Die findet man häufig bei Sportlern, doch auch angeborene Fehlstellung und Meniskusverletzungen führen unbehandelt zu Arthrosen. Im schlimmsten Fall führt die Versteifung des Knies zum Verlust des Kniegelenks, sodass der Betroffene eine Prothese benötigt. Doch soweit muss es nicht kommen.

 

Eine Arthrose im Knie günstig beeinflussen

Eine Arthrose kann man durch gesunde Ernährung und Lebensweise günstig beeinflussen. Zu viel Alkohol, Kaffee, Tabak und ungesunde Fette erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung ebenso wie Übergewicht und mangelnde Bewegung. Vor allem in der Gewichtsreduzierung liegt ein großes Potenzial, die Arthrose zu verringern. Bei anderer Ernährung und mehr Sport können viele Arthrose Patienten wieder schmerzfrei laufen und gewinnen ein neues Lebensgefühl.

Mit sanfter Bewegung einer Arthrose vorbeugen

Die akute Behandlung erfolgt in der Regel durch schmerzstillende und entzündungshemmende Medikamente.
Die physikalische Therapie hat zum Ziel, die Beweglichkeit des Kniegelenkes zu verbessern und für eine bessere Durchblutung des Gelenkknorpels sorgen. Je mehr Bewegung, desto besser für die Gelenke. Nicht umsonst sagt der Volksmund „Wer rastet, der rostet“. Das trifft exakt auf die Beweglichkeit unserer Gelenke zu. Um einer Arthrose vorzubeugen, sollte man sich unbedingt regelmäßig, aber eher mäßig bewegen. Es kommt nicht auf die Intensität des Laufens an, sondern auf die Häufigkeit. Täglich eine halbe Stunde zügiges Gehen reicht meist schon, um die Durchblutung des Knorpels bei einer Arthrose im Knie zu aktivieren.

Mit sanfter Bewegung einer Arthrose vorbeugen
4.5 (90%) 4 Bewertung[en]

Diese Seite jetzt empfehlen:

One Reply to “Mit sanfter Bewegung einer Arthrose vorbeugen”

  1. Sanfte Bewegung bei Arthrose hat mir mein Arzt auch immer empfohlen, mittlerweile geht aber immer weniger, bei mir ist die Krankheit vor 6 Jahre ausgebrochen. Nun stecke ich in einem Zwiespalt, da ich mich mehr bewegen muss um mein Gewicht im Griff zu haben. Wenn bloß die Schmerzen nicht wären. Von der Krankenkasse bekomme ich jetzt einen Treppenlift eingebaut, was aber wieder bedeutet dass ich mich noch weniger bewegen werde. Ich gehe regelmäßig schwimmen, aber das Schwimmbad ist leider zu weit weg um mehr als 1 mal pro Woche hin zu fahren. An andere Sportarten traue ich mich nicht ran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud